CDU Ortsverband Illerrieden
 
CDUPlus

Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
Presse
07.09.2009, 20:01 Uhr | Südwestpresse Illertalbote / Dieter Gräter Übersicht | Drucken
Ehrfurcht vor riesiger Concorde
Illerrieder Ferienspaßkinder begeistert vom Auto- und Technikmuseum


Sie saßen in einer Concorde der Air-France, bestaunten feuerrote Ferraris und erlebten eine 3D-Raftingtour auf dem Colorado River: 17 Ferienspaß-Kinder aus Illerrieden waren vom Auto- und Technikmuseum Sinsheim begeistert.



Foto
Illerrieden/Sinsheim  Schon bei der Anfahrt ins Auto & Technikmuseum Sinsheim konnten die Ferienspaßkinder aus Illerrieden einen Blick auf die beiden "Stars" im 50 000 Quadratmeter großen Ausstellungsgelände erhaschen. Als sie den Museumspark dann betraten und vor den Überschall-Passagierflugzeugen "Concorde" der Air France und der russischen "Tupolev Tu 144" standen, war das Erstaunen riesig angesichts der gigantischen Ausmaße der beiden Flieger, die auf dem Hallendach des Museums in Startposition aufgebaut, quasi über dem Gelände zu schweben scheinen. Die mehr als 60 Meter langen und gut 90 Tonnen schweren Kolosse waren denn auch begehrtes Fotomotiv.
 
Auch beim Gang durch die beiden Hallen kamen die Kinder aus dem Staunen nicht heraus. Immerhin gab es unter den 3000 Ausstellungsstücken mehr als 300 Oldtimer, 200 Motorräder, 40 Sportwagen, 60 Flugzeuge, 20 Lokomotiven und die größte, permanente Formel-1-Sammlung Europas zu bewundern.
Um bei den Superlativen zu bleiben: Gesehen haben die 17 jungen Besucher aus Illerrieden auch das überdimensionale Rotorblatt des weltweit größten Windkraftwerkes und die "Blue Flame", einst das schnellste Landfahrzeug der Welt, mit 58 000 PS und einer gemessenen Spitzengeschwindigkeit von 1001 Stundenkilometern. Das größte Wagenrad, die größte Tanzorgel und eine beeindruckende Militärabteilung waren weitere Highlights auf dem Weg durch die Hallen. Zu bewundern gab es auch die gesamte Palette der Formel-1-Boliden. Vom Ferrari bis zu den Williams, Mc-Laren-Hondas, Mercedes und Lotus-Modellen war alles vertreten.
 
Für die Kinder, die mehr Interesse an Nobelkarossen hatten, präsentierte die Museumsleitung eine Sonderausstellung von Maybach-Modellen. Ein Unternehmen, das in den Jahren 1921 bis 1940 nur etwa 3000 Modelle gebaut hat, von denen heute noch etwa 50 existieren. Zehn davon waren in Sinsheim zu bestaunen, darunter der älteste noch fahrbare Maybach der Welt. Der Preis einer auf Hochglanz polierten Karosse löste aber Befremden aus: Schlappe 450 000 Euro. "Für des Geld bau i ja a Häusle", entfuhr es Bürgermeister Jens Kaiser angesichts dieser Summe.
 
Zum Abschluss des Besuches gab es für die Kinder noch die Attraktion schlechthin: der Besuch im Imax 3D Filmtheater. "Abenteuer Grand Canyon" hieß der Film, der die Ferienspaßkinder auf eine erlebnisreiche Raftingtour auf dem Colorado River in einer faszinierenden Landschaft entführte.
 
Der Film wirkte sehr realistisch und vermittelte den Zuschauern das Gefühl, sich inmitten der Handlung zu befinden. Die Ferienspaß-Ausfahrt, die vom CDU-Ortsverband Illerrieden perfekt organisiert worden war, gönnten sich nur 17 Kinder. Deshalb erfolgte die Fahrt mit dem Mannschaftswagen der Illerriedener Feuerwehr und dem Kindergarten-Pendelbus der Gemeinde.


aktualisiert von Thomas Bug, 16.09.2009, 20:05 Uhr

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.05 sec. | 28710 Visits